So gelingt ein Audit einer Standortförderung

Firmen sollen sich wohl fühlen. Sie sollen sich für ihren Standort einsetzen und zu ihm stehen. Dies gilt sowohl lokal als auch regional. Kommunal-Management der Standortförderung umfasst einerseits die Bestandespflege und zudem die Ansiedlung von neuen Firmen. Bestandespflege bedeutet letztlich mitfreuen und mitleiden mit den Unternehmern am Ort. Wertschätzung geben fördert das atmosphärische Zusammenwirken. Gute Kontakte helfen auch in kritischen Situationen rasche und gute Lösungen zu finden. Die Bestandespflege beginnt bereits dort, wo eine Firma sich am Ort niederlassen will. Sie soll willkommen geheissen werden. Die Gemeinde schafft auch Plattformen, wo sich die Unternehmen untereinander vernetzen können. Ob die Massnahmen alle auch greifen? Ein systematisches Audit schafft Verbesserungspotenziale

Mehr

 

Aktuell