Neulich getroffen: Wirtschaftsförderer Albert Schweizer

In seiner Amtszeit hat Albert Schweizer in Schlieren erlebt, wie die Zahl der Firmen angewachsen ist. Sie hat sich seit 1998 fast verdoppelt! Schweizer ist zum Prototyp des umtriebigen Standortförderers geworden. Für ihn hat die öffentliche Hand eine Anschubfunktion wenn es um Standortförderung geht. Anregen, begleiten, coachen, begutachten. Und am Ende dann die Wirtschaft einladen, das Szepter zu übernehmen und die Fackel weiterzutragen für eine gute Entwicklung. Schlieren ist heute eine andere Stadt als Ende des letzten Jahrhunderts. Der Wandel ist sichtbar. Im Gespräch beurteilt Schweizer die Entwicklung und gibt Tipps für gute Standortförderung.
Mehr

 

Aktuell